Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

- medizinische Heilhypnose

- Hypnose nach Milton Erickson

- Entspannungshypnose

- Traumreisen & Traumdetung

- Raucherentwöhnung

- Gewichtsreduktion

- Rückführungen

- Burnout-Vermeidung

- Prüfungs-Unterstützung, Konzentrationsförderung

- Anleitung zur Selbsthypnose

- Tinnitus-Behandlung

- Phobien-Reduktion (z.B. Angst vor Spinnen)

- Versagensängste

                                                                             

  

Nutzen Sie bitte das Kontaktformular unten auf meiner Startseite!

 

Interessantes und Wichtiges über Hypnose und Heilhypnose

Die Hypnose ist ein vorübergehender Zustand veränderter Aufmerksamkeit bei einer Person von einer anderen Person hervorgerufen durch verbale oder andere Reize. Diese Phänomene umfassen eine Veränderung des Bewußtseins, des Gedächtnisses und gesteigerter Fähigkeit der Suggestion. Es ist ein Zustand zwischen Wachsein und Schlaf, etwa wie ein halbes Bewußtsein. Körperliche Funktionen werden heruntergesetzt, einschließlich der Gehirnströme, während die geistigen Fähigkeiten aktiviert sind.

Die Suggestionen werden vorher mit dem Patienten erarbeitet und das Erlebte hinterher besprochen. Es gibt verschiedene Hypnosetiefen, welche auch gesondert therapeutisch genutzt werden.

Besonders geeignet ist diese Art der Fremdsuggestion in der Suchtbehandlung und bei neurotischen Indikationen. Allerdings kann jede Therapie durch positive Einpflanzungen in der Hypnose verbessert werden. Viele Patienten haben Ängste oder übersteigerten Respekt vor dieser Behandlungsart. Sprechen Sie mit Ihrem Therapeuten darüber, damit Sie mit einer gelassenen und guten Einstellung diesem Verfahren gegenüber stehen. Eine Hypnose ist kein Kraftakt, sondern ein gegenseitiges darauf Einlassen.

 

Wobei kann Hypnose helfen?

Hypnose ist unglaublich vielfältig. Alles, was Ihr Unterbewusstsein beherrscht, kann mit Hilfe der Hypnose (= Kommunikation mit dem Unterbewusstsein) auch geändert oder angepasst werden. Das reicht von der Raucherentwöhnung über Abnehmen bis hin zu der Therapie von Ängsten und Phobien. Selbst gelähmte Schlaganfallpatienten konnten nach Hypnosebehandlungen wieder laufen, nachdem nicht zerstörte Gehirnteile mit Hilfe der Hypnose die Funktion der durch den Schlaganfall zerstörten Regionen übernommen hatten und auch Krebs wird bereits erfolgreich mit Hypnose behandelt. Kaum ein Hilfsmittel ist so universell einsetzbar wie Hypnose. Entdecken Sie Ihre eigenes gewaltiges geistiges Potential, das durch die Hypnose aktiviert wird! Dabei ist Hypnose ein wunderschöner Zustand, den Sie sicher gerne wiederholen möchten, wenn sich die Möglichkeit ergibt.


Ist Hypnose gefährlich?

Hypnose ist ein Instrument um Veränderungen in Ihrem Unterbewusstsein hervorzurufen. Diese können, je nachdem, positiver oder auch negativer Art sein. Es kommt stark auf die Ausbildung und das Wissen des Hypnotiseurs an, ob die Hypnose für Sie eine Hilfe oder möglicherweise ein Desaster darstellt. Alles, was wirkt, kann in zwei Richtungen wirken. Ein Hypnotiseur ohne entsprechende Ausbildung kann z.B. Schäden hervorrufen ohne es zu wollen. Es genügt die Unwissenheit, da unser Unterbewusstsein völlig anders reagiert wie das normale Wachbewusstsein. Das sollten Sie sich vor Augen halten. 

 

Kann man mit Hypnose Krankheiten heilen?

Hypnose ist ein sehr kraftvolles Instrument, das auch hervorragend zur Linderung und Heilung von Krankheiten eingesetzt werden kann. Es würde an dieser Stelle zu weit führen, alle Möglichkeiten aufzuzählen. Es sei jedoch gesagt, dass in Deutschland die erwerbsmäßige Durchführung der Heilkunde (Diagnose, Linderung und Heilung von Krankheiten), Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten ist. Wenn Sie Hilfe bei der Behandlung von Krankheiten suchen, sollten Sie demnach einen Arzt oder Heilpraktiker mit Hypnose-Ausbildung aufsuchen.  

Wie lange dauert eine Hypnose, bis sie wirkt?

Hypnose ist etwas sehr individuelles. So kann man nicht im Vorraus sagen, wie viele Sitzungen notwendig sind. Die Techniken, die von erfahrenen Hypnotiseuren angewendet werden, sind jedoch sehr effektiv, und so ist zum Beispiel eine Raucherentwöhnung in vielen Fällen schon mit einer einzigen Sitzung möglich. Die Anzahl der Sitzungen wird selbstverständlich individuell vom Hypnotiseur in Anbetracht der Sachlage festgelegt und wird individuell vereinbart. In der Regel werden Sie beim ersten Besuch nach einem individuellen Vorgespräch schon die erste Hypnose genießen können.

Darf man eine Vertrauensperson mitnehmen ?

Es bestehen keine Einwände, wenn Sie eine Vertrauensperson mitbringen möchten, die der Hypnosesitzung beiwohnt. Bitte klären Sie diese Fragen bereits im Vorfeld. Es gibt jedoch normalerweise keinen Grund für einen Hypnotiseur, eine Vertrauensperson abzulehnen.

Ist man in Hypnose willenlos oder gar ausgeliefert?

Bitte verwechseln Sie Hypnose nicht mit Bewusstlosigkeit oder Willenlosigkeit. Sie werden in den meisten Fällen alles mitbekommen und Sie werden ein wunderschönes Gefühl erleben. Es wäre jedoch gelogen, wenn man behauptet, dass ein Mensch in Hypnose keine Dinge tut, die er im normalen Wachzustand nicht auch tun würde. Rein theoretisch ist es möglich, dass ein Hypnotiseur den Probanden mittels Illusionen dazu bewegt, Dinge zu tun, die er im normalen Zustand nicht tun würde. Das ist aber auch der Grund, dass Sie sich einen Hypnotiseur Ihres Vertrauens suchen sollten.